Sie sind hier: LOOK-Modul ⇒ Ruppiner Seenland (RS) ⇒ Sehenswertes ⇒ Orte als Liste
Montag, 15.10.2018

Sehenswertes aus dem Ruppiner Reiseland

Erster Ort der angezeigt wird ist hier auf Rheinsberg eingestellt.

Kyritz

Druckvorschau der Liste aus Kyritz  Mit der Bahn nach Kyritz - Ein Service der Deutschen Bahn AG 

Weitere Orte:

Branchen: aus

 Wappen Kyritz


Angezeigt wird 1 Eintrag aus Kyritz

Zeittafel 

  Druckvorschau Zeittafel 

16866 Kyritz

 946    Erste urkundliche Erwähnung
1157   begann deutsche Besiedlung der Prignitz
1232   wurde Kyritz erstmals schriftlich erwähnt    
1237   "Chorizi" erhält Stadtrecht
1245   bis ins 15. Jh. ist eine Münzstätte nachweisbar.
           Rechte der Gewandschneiderzunft verliehen, durch Herren von Plotho
1259   Verleihung der Mühlengerechtigkeit und der freien Schiffahrt
1287   verleihen die Askanier der Stadt die Zollfreiheit für die gesamte Mark
13. Jh.Beginn des Baus einer Stadtmauer und einer Kirche
1303   Das Franziskanerkloster wird erwähnt
1316   erwirbt die Stadt für 180 Silbermark den Bantikower, den Stolper und den 
           Königsberger See 
1322   ein St. Spiritushospital erwähnt
1333   erster Nachweis einer Schule
1358   Kyritz wird Mitglied der Hanse
1381   Überfall des Ritters Bassewitz
1411   Bassewitz wird gefangengenommen und enthauptet
1417   Kyritz wird als Hansestadt benannt
1488   Das Kyritzer Bier heißt "Mord und Totschlag"
1539   Die Reformation wird eingeführt
1541   Säkularisierung des Franziskanerklosters
1562   Großbrand
1580   Die Schützengilde erhält ihr Privileg
1610   300 Tuchmacher sind ansässig
1622   Stadtbrand zerstört die halbe Stadt mit Kirche, Schule und Pfarrhaus
1626   800 Kyritzer sterben  an der Pest
1634   Stadtbrand
1635   Die Sachsen werden bei Kyritz von den Schweden geschlagen
1666   Die Apotheke erhält ihr Privileg
1670   Stadtbrand
1674   nach Brand Schule beim Kirchhof wieder aufgebaut
1718   Das Lazarett der "Gelben Reiter" ist in der Garnisonsstadt
1739   die Wälle werden eingeebnet
1779   alle Gebäude sind im Fachwerk errichtet, die Stadt hat nur zwei Steinhäuser
1780   Die Stadttore werden niedergelegt
1806   Franzosen lagern am Bantikower See
1807   Mord an Schulze und Kersten durch napoleonischen Besatzer in Kyritz
1814   nach Sieg über Napoleon vier Eichen auf dem Marktplatz gepflanzt,
           die Friedenseiche wird gepflanzt
1816   Kyritz wird Kreisstadt der Ostprignitz
1824   Stadtbrand zerstört auch den alten Kirchturm
1825   Stadtbrand zerstört auch das gotische Rathaus auf dem Marktplatz
1830   Ausbau der Chaussee nach Perleberg
1833   neues klassizistisches Rathaus auf dem Marktplatz errichtet
1839   Fritz Reuter in der Stadt (Gedenktafel M.-Gorki-Str. 59)
1846   Das Schulze-Kersten-Denkmal wird errichtet
1855   Gründung der Sparkasse
1859   Kyritz wird Garnisonsstadt (bis 1878)
1862   Gründung des Turnvereins "Jahn"
1871   Lehrerseminar und Präparandenanstalt erstehen
1873   Die Stärkefabrik wird gegründet
1879   Bau des heutigen Rathaues auf erweitertem Standort, da Vorgängerbau
           zu klein
1887   Kyritz erhält Bahnverbindung  nach Neustadt (D.) und - Meyenburg.   
           Anschluß an Bahnnetz und Bau des Bahnhofes
1893   Auf der Insel besteht eine Gaststätte
1895   Gründung der Feuerwehr
1896   Eröffnung der Ost-Westprignitzer Kleinbahn "Pollo"
1897   Gründung der Elektrizitätswerke
1910   Errichtung des Kreiskrankenhauses
1913   Stadt erhält Goethe Schule
1923   Bau der Egidi - Siedlung vor den Toren der Altstadt  
1925   Kyritz erhält städtische Badeanstalt
1927   Der heutige Friedrich-Ludwig-Jahn Sportplatz entsteht
1945   Wilhelm Pieck verkündet im Saal "Zum Prignitzer" die Bodenreform
1948   Die Stadtbibliothek entsteht
1952   Kyritz wird Kreisstadt des gleichnamigen Kreises
1955   Beginn des Aufbaus von Kyritz-West und -Ost
1960   Der Betrieb "Agrarflug Heinrichsfelde" wird gebildet
1968   Das Kreiskulturhaus wird seiner Bestimmung übergeben
1970   Erstmals "Kyritzer Festtage"
1976   Gründung Zweckverband "Kyritzer Seenkette"
1979   Der Dossespeicher wird in Betrieb genommen
1987   Kyritz begeht 750-Jahrfeier
1993   Erste PRIMA, Kyritz wird Mitglied der Hanse der Neuzeit  
1994   Erstes Schützenfest
1994   Sanierung der Rathausfassade.
           Beginn der Erschließung des Gewerbegebietes Kyritz Süd
2000-01 Erneuerung des Marktplatzes
2000-03 Sanierung der Stadtkirche St. Marien